Wir sind, was wir glauben
Wir sind, was wir glauben | www.horstkrohne.de

Wir sind, was wir glauben

Viele Erkrankungen beginnen im Kopf. Heilung auch.
Unser Befinden, auch das unserer Körperzellen, wird getragen von unseren Gedanken und Emotionen.
Zum Beispiel:

  • woran wir glauben und wie wir glauben,
  • was wir wünschen und wie wir wünschen,
  • wie wir vertrauen und wem wir vertrauen,
  • wie wir lieben und was wir lieben,
  • wie wir urteilen und was wir verurteilen,
  • wie wir leben und wo wir leben,
  • wie wir essen und was wir essen,
  • wer uns kränkt und wen wir kränken,
  • wer uns heilt und wie wir darauf reagieren.

Es ist unsere Einstellung, die uns veranlasst, dies oder jenes zu tun. Erkennen wir immer unter welchen Zwängen wir stehen oder was uns beeinflusst? Haben wir die Fähigkeit, es abzustellen, können wir jenes lassen oder dieses tun? Die Kraft, die unsere Gedanken und Gefühle bewegt, ist dieselbe Kraft, die unsere Zellen, die unsere Körperfunktionen bewegt.


Am Anfang jeder Veränderung – zum Guten wie auch zum Schlechten – stehen unsere Gedanken und unsere Gefühle, die uns veranlassen, uns so oder so zu entscheiden. Nur wir selbst bestimmen, wie es um uns steht. Auch wenn wir Hilfe bekommen, ist dies eine Stimulation zur Selbstverwirklichung, Selbstheilung. Wir sollten erkennen, dass jede unserer Veränderungen, unsere ganze Einstellung darauf beruht, Informationen zu sammeln und zu nutzen.

“Viele Erkrankungen beginnen im Kopf. #Heilung auch. – Wir sind, was wir glauben.“

Twittern WhatsApp

Wir haben eine bestimmte Einstellung. Sie beruht auf Erfahrungen und darauf, was wir erlernt haben. Um unsere Struktur von Wissen und Meinungen zu verändern, benötigen wir, wenn wir nicht gerade leichtgläubig sind, überzeugende Argumente.
Doch wer oder was uns überzeugt, hängt grundsätzlich von den vorgenannten Beispielen, unseren vielen Eigenschaften ab. Wollen wir ein erfülltes Leben genießen, kommen wir nicht darum herum, ständig unsere Eigenschaften unser Handlungsmotive zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern.

Weiterführende Informationen

In meinem Buch Ansteckende Gesundheit erfahren Sie mehr über die faszinierenden Chancen der Geistheilung.